Donnerstag, 13. Dezember 2012

Donnerstag, 13. September 2012

Comenius-Projekt SEE YOU – SEE ME

Wir sind eine
Comenius-Schule




Mit einem 40-seitigen Antrag hat sich die Samuel-Heinicke-FOS im Februar dieses Jahres für ein europäisches Schulprojekt beworben – unser Comenius-Projekt SEE YOU – SEE ME. Im Juni wurde der Antrag genehmigt und nun beginnt die Zusammenarbeit mit unseren Partnerschulen in Polen, der Slowakei und Irland. Ein erster Höhepunkt war der Besuch der beteiligten Kollegen aus Krosno, Bratislava und Longford in der letzten Juliwoche hier bei uns in der Dachstraße. Wir hatten Gelegenheit, uns kennenzulernen und unsere gemeinsame Projektarbeit mit den Schülern konkret zu planen. In unserem Projekt geht es darum, die Wahrnehmung für fremde und eigene Kulturen im direkten Kontakt zu schärfen. Einen besonderen Schwerpunkt stellen dabei Gehörlosenkultur und Kulturen anderer Minderheiten dar. In verschiedenen Workshops sollen unterschiedliche Aspekte bearbeitet und visualisiert werden. Vor dem Hintergrund der INKLUSION, die seit der von Deutschland ratifizierten UN-Konvention einen hohen Stellenwert auch an unserer Schule bekommt, gewähren wir diesem Aspekt ebenso großen Raum. Internationale Zusammenarbeit wird immer wichtiger im Berufsleben, in der Schule und im privaten Umfeld. Wir hoffen, dass die Begeisterung, die bei der ersten persönlichen Begegnung mit unseren europäischen Partnern spürbar war, in den kommenden zwei Jahren unsere gemeinsame Arbeit begleitet.

Christine Vonyo in der Endrunde

Artikel in der Süddeutschen Zeitung vom 13. September 2012
über unsere ehemalige Schülerein:

Anders ausgedrückt

Von Ines Alwardt
Bei Modelagenturen wird sie abgelehnt, weil sie hörgeschädigt ist. Nun hat Christine Vonyo aus Garching die Endrunde beim Wettbewerb "Miss Deaf Germany" erreicht - und hofft auf den großen Durchbruch. 
Beim Modeln vergesse ich alles um mich herum", sagt Christine Vonyo.
Sie bewirbt sich derzeit um den Titel "Miss Deaf Germany. (© privat)
  Wenn es laut ist und das kleine Gerät im Ohr sie im Stich lässt, bleiben Christine Vonyo nur die Zwischentöne. Sie liest sie von den Lippen der Menschen, sucht und findet sie in Gesichtern und Bewegungen. Meistens verraten sie mehr als Worte, sind ehrlicher. Vielleicht ist das ein Grund, warum sie sich gerne anders ausdrückt, eben nicht nur mit Worten.
 .....
Weiterlesen auf der Webseite der Süddeutschen Zeitung

Donnerstag, 2. August 2012

Europa im Klassenzimmer


Die letzte Woche vor den großen Ferien stand in der Samuel-Heinicke Fachoberschule ganz im Zeichen Europas. Schüler und Lehrer konnten Kollegen aus Krosno (Polen), Bratislava (Slowakei) und Longford (Irland) begrüßen – Auftakt für ein gemeinsames Projekt  mit dem Namen
SEE YOU – SEE ME. 
In dem Projekt geht es darum, die Wahrnehmung für fremde und eigene Kulturen im direkten Kontakt zu schärfen. Einen besonderen Schwerpunkt stellen dabei Gehörlosenkultur und Kulturen anderer Minderheiten dar. 
In den kommenden zwei Jahren werden in verschiedenen Workshops unterschiedliche Aspekte der Zusammenarbeit mit besonderem Schwerpunkt der Inklusion erarbeitet.
Die Samuel-Heinicke Fachoberschule mit Förderschwerpunkt Hören des SchulCentrum Augustinum München nimmt seit diesem Sommer an dem zum Comenius-Programm gehörenden Projekt teil. Comenius ist ein 1995 eingerichtetes Programm der Europäischen Union mit dem Ziel, die Zusammenarbeit von Schulen aller Schulstufen und Schulformen innerhalb der Europäischen Union sowie die Mobilität von Schülern und Lehrern zu fördern. Es ist seit 2007 Teil des EU-Programms für lebenslanges Lernen. 
Auf der Hütte im Allgäu: Unsere Gäste mit unserem Comenius-Team.
 

Montag, 14. Mai 2012

Frisch gestrichen

InnenraumFARBE
Die Zeit war reif, für das Schulhaus ein neues Farbkonzept nicht nur auf dem Papier entwickeln, sondern in der Realität auch umsetzen zu können. Dem charakteristischen, vielgestaltigen Erscheinungsbild der Architektur der 50er Jahre im Eingangsbereich wurde mit der Farbe weiß Rechnung getragen zu der sparsam eingesetzt, rote Elemente wie Theke, Tür und Heizkörper als lebendige Kontraste stehen. In den vormals weißen Gängen wurden je nach Stockwerk unterschiedlich kräftige Farben aufgetragen: Blau im Erdgeschoss, Siena im 1. und Sandocker im 2. Stockwerk.
andreas riedlberger


Freitag, 17. Februar 2012

Info-Veranstaltung für externe Schüler

Am 29. Februar 2012
findet für Interessenten an unserer FOS eine Informationsveranstaltung statt:
16.00 - 18.00 Uhr in der Turnhalle, Dachstraße 19
Wir führen die Ausbildungsrichtungen
Gestaltung, Sozialwesen, Technik, Wirtschaft und Verwaltung

In der staatlich anerkannten Samuel-Heinicke-Fachoberschule können begabte Schüler mit einer Hörschädigung mit einem mittleren Schulabschluss die Fachhochschulreife  erlangen. Neben der Umsetzung der allgemein gültigen Lehrpläne und einer gezielten Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen steht die individuelle Förderung der Schüler entsprechend ihrer Behinderung im Mittelpunkt.

Ein wichtiges Element unserer pädagogischen Arbeit ist die Integration hörgeschädigter Schüler mit gut Hörenden, um eine optimale Vorbereitung auf das Leben in der Gemeinschaft mit Hörenden zu gewährleisten. Der Anteil der gut hörenden Schüler beträgt zwanzig bis dreißig Prozent. Ein großer Vorteil der Schule liegt in der geringen Klassenstärke: In unseren Klassen werden höchstens 8 bis 14 Schülerinnen und Schüler unterrichtet

Samstag, 4. Februar 2012

Eisblumen

Freudig überrascht waren unsere Schüler Anfang Februar als sie morgens den wunderbaren Strauß Eisblumen an den Fenstern vorfanden.